Autor Nachricht

Steffen87

(Senior Member)

Hallo,

Da ich momentam meinen ofen noch trockenheize, konnte ich ein wenig experementieren. Bestes ergebnis war heute. Holz hochkant eingstellt, anfeuerholz auf beidn seiten der luftmodule angezündet. Bereits nach wenigen minuten vollbrand. An der flamme sehr guter ausbrand. Laut flamme hohe temperatur.
Dateianhang:

 image.jpg (125.82 KByte | 1406 mal heruntergeladen | 172.76 MByte Traffic)

29.08.15, 21:40:43

Steffen87

(Senior Member)

Hallo,

Angeregt durch roberts versuche mit den 50er scheitern, zu einer spitzen pyramide zusammengestellt, habe ich das gleiche bei mir auch versucht mit 33er scheitern. In der mitte eine bahn gestellt, dan die linken und rechten an diese angelehnt. Top ergebnis! Für mich der optimale abbrand mit dem ich zufrieden bin.
Dateianhang:

 image.jpg (120.3 KByte | 1331 mal heruntergeladen | 156.37 MByte Traffic)

13.09.15, 00:05:31

Robert

(Senior Member)

Hallo Steffen
Das sieht wirklich toll aus: überall und alles in Flamme! Die Wirkung der Luftführung kann man gut sehen. So werden Sie kein endloses Abbrandende haben: Der Zeitpunkt zum Schliessen der Luftzufuhr wird eindeutig sein.
Mit 50er Scheitern wird sich dann der schmale Feuerraum etwas ungünstig auswirken.
Gruss Robert
13.09.15, 09:42:26

Steffen87

(Senior Member)

Zitat von Robert:
Hallo Steffen
Das sieht wirklich toll aus: überall und alles in Flamme! Die Wirkung der Luftführung kann man gut sehen. So werden Sie kein endloses Abbrandende haben: Der Zeitpunkt zum Schliessen der Luftzufuhr wird eindeutig sein.
Mit 50er Scheitern wird sich dann der schmale Feuerraum etwas ungünstig auswirken.
Gruss Robert


Hallo robert,

Nicht nur das der feuerraum zu schmal ist, er ist auch zu niedrig. Mit 50er scheitern haben die flammen nicht genug platz zum ausbrennen, glaube zu wissen es sollten 25cm sein! Das könnte ich mit den 50ern nicht erreichen.

Liebe Grüsse
13.09.15, 09:49:37

Robert

(Senior Member)

Hallo Steffen
Zitat von Steffen87:

Nicht nur das der feuerraum zu schmal ist, er ist auch zu niedrig. Mit 50er scheitern haben die flammen nicht genug platz zum ausbrennen, glaube zu wissen es sollten 25cm sein! Das könnte ich mit den 50ern nicht erreichen.

Aha, das ist kein Feuerraum für 50cm - Scheiter stehend. Was hat Ihnen denn KeramikArt verkauft? Die Firma schwört doch nun auf stehende Scheiter!
Gruss Robert
13.09.15, 10:02:31

Steffen87

(Senior Member)

Hallo Robert,

Das ist eigentlich egal, ich bekomme die 18kg mit 33cm in den feuerraum hinein. Ich gehe aber davon aus, das nur das gebaut werden kann wofür auch platz vorhanden ist.

Liebe Grüsse
13.09.15, 11:12:11

Steffen87

(Senior Member)

Hallo Robert,

Das ist eigentlich egal, ich bekomme die 18kg mit 33cm in den feuerraum hinein. Ich gehe aber davon aus, das nur das gebaut werden kann wofür auch platz vorhanden ist.

Liebe Grüsse
13.09.15, 11:30:45

Nikolo

(Senior Member)


Hallo Steffen!

Könnte sie bitte die Innenmaße ihres Feuerraumes ins Forum stellen?

Gruß, Nikolo

Lebensmotto: "Was Du nicht willst, was man Dir tut, das füge keinem anderen zu!"
13.09.15, 21:13:56

Steffen87

(Senior Member)

Zitat von Nikolo:

Hallo Steffen!

Könnte sie bitte die Innenmaße ihres Feuerraumes ins Forum stellen?

Gruß, Nikolo


Hallo nikolo,

Natürlich!

Typ: Normalbrennraum stehend Grundfläche: 2268 cm2 Stehrostquerschnitt: 173 cm2 Gasschlitzquerschnitt: 18 cm2
h = 64 cm a = 36 cm b = 63 cm
14.09.15, 10:54:27

Robert

(Senior Member)

Hallo Steffen
Der Feuerraum Ihres Ofens hat exakt die gleiche Grundfläche wie der meine. Deshalb erstaunt es mich, dass Sie da 18 kg 33cm-Scheiter reinbringen. Aber vielleicht hat Ihr Holz ein grösseres spez. Gewicht.
50cm-Scheiter geben nur halb soviel Arbeit, wie 33cm-Scheiter. Diesen Vorteil lasse ich mir nicht entgehen.
Gruss Robert
14.09.15, 13:37:28

Steffen87

(Senior Member)

Zitat von Robert:
Hallo Steffen
Der Feuerraum Ihres Ofens hat exakt die gleiche Grundfläche wie der meine. Deshalb erstaunt es mich, dass Sie da 18 kg 33cm-Scheiter reinbringen. Aber vielleicht hat Ihr Holz ein grösseres spez. Gewicht.
50cm-Scheiter geben nur halb soviel Arbeit, wie 33cm-Scheiter. Diesen Vorteil lasse ich mir nicht entgehen.
Gruss Robert


Hallo robert,

Mann mus nur aufpassen, das man hinten nicht zu schräg anfängt! Und das holz muss entsprechend dünn gespalten sein.

Ist die höhe bei ihnen auch die selbe?
14.09.15, 13:45:45

Robert

(Senior Member)

geändert von: Robert - 14.09.15, 15:12:01

Zitat von Steffen87:

Ist die höhe bei ihnen auch die selbe?

Nein, sie beträgt 69 cm. Das reicht für 50cm-Scheiter.
Der Grund, dass es bei Ihnen weniger ist, dürfte der Raum für die Luftzufuhr unter dem Einlegeboden sein.
Gruss Robert
14.09.15, 15:10:18

Steffen87

(Senior Member)

Hallo,

Ich habe meinen grundofen nun ein paar Monate in Gebrauch, und er hat mich oft vor Rätsel gestellt! Da ich keinen Messfimmel habe und davon auch nicht allzuviel halte, musste ich üben und versuchen. Mal war der abbrand gut, ein ander mal wieder ein totaler Griff ins klo!

Meine Erkenntnisse sind folgende, vielleicht lassen Sie sich ja auf andere Öfen ebenfalls anwenden:

1. ich habe Zuviel Förderdruck. Also ist ein drosseln der Zuluft wohl unerlässlich um den geforderten Wirkungsgrad zu erreichen. Dieses ist bei mir ca 50% des Querschnitts des Schiebers. Ich regle während des abbrandes nicht, der Schieber bleibt die ganze Zeit auf dieser Stellung.

2. die Keramik Art Türe hat große Querschnitte. Durch diese bewegt sich die Luft aber auch langsamer, d.h eine "verwirbelung" der Gase und des Sauerstoffs erfolgt nicht optimal. Besonders tragisch ist dies bei mir, da so die Luft der Türe im überbrand (vorne) sofort ungenutzt verschwindet, und nur die Luft der umweltbleche an der Verbrennung teilnimmt. Infolge dessen entsteht Luftmangel im hinteren Bereich, der später auch an stehen gebliebenen Resten von Holz zu erkennen ist.

Maßnahme: die Bleche wurden auf ein Minimum geschlossen um der Luft mehr Geschwindigkeit zu geben, damit sie auch den hinteren brennraumbereich erreicht. Hier ist viel Feingefühl nötig um die richtige Einstellung zu finden.

3. die Schichtung

Eigentlich war ich Verfechter der liegend Schichtung, muss dieses aber zurücknehmen. Durch meine hohe luftgeschwindigkeit brennt ein liegend Stapel an den Stirnseiten sehr schlecht. Darum schichte ich nun verikal, womit auch vertikal gemeint ist. Ich schichte die Hölzer ein, und drücke sie am Ende so zusammen, das sie auch wirklich vertikal stehen(danach leicht lockern). Nur die vordere Lage neigt leicht zum Feuerraum. So wird der Kamineffekt am besten genutzt. Angezündet wird oben, funktioniert tadellos.

Der Brennraum wird bei mir so super sauber, auch die Scheibe bleibt so ohne Ablagerung.

Liebe Grüsse
05.01.16, 22:21:21

Robert

(Senior Member)

Zitat von Steffen87:

Maßnahme: die Bleche wurden auf ein Minimum geschlossen um der Luft mehr Geschwindigkeit zu geben, damit sie auch den hinteren brennraumbereich erreicht. Hier ist viel Feingefühl nötig um die richtige Einstellung zu finden.

Ja, habe ich auch festgestellt: Bei meinem Ofen sind die Leitbleche an der Türzarge sogar etwas zu kurz: ich würde die gerne noch mehr schliessen: es braucht nun bei der Türe sehr wenig Luft.
Aber die Einspeisung der Verbrennungsluft im hinteren Bereich ist schon Klasse: ich habe schon gemessen, dass in der 3.Minute 240 Grad und in der 4. Minute nach dem Anzünden 500 Grad am Überbrand anstanden.
Gruss Robert
05.01.16, 23:04:13

pyromanenoli

(Senior Member)

Hallo,

reduziert sich durch diesen Umweltplus Feuerraum auch die Abbranddauer?

Gruß
Oli
06.01.16, 14:19:22

nederbelg

(Senior Member)

Zitat von pyromanenoli:
Hallo,

reduziert sich durch diesen Umweltplus Feuerraum auch die Abbranddauer?

Gruß
Oli


Im Prinzyp nicht! Der Brennstoffumsatz bei einem GO ist im Norm festgelegt:
Masse pro Stunde = 0,78 Maximum Masse.

Wenn sich durch nachträglicher Einbau von zusätsliche Lufteinlassen, der Brennstoffumsatz vergrößert, sollte die Luft so gedrosselt werden dass der Abbranddauer (in etwa)wieder stimmt.
06.01.16, 14:30:00

Robert

(Senior Member)

Zitat von pyromanenoli:

reduziert sich durch diesen Umweltplus Feuerraum auch die Abbranddauer?

Jetzt kommt wieder die Preisfrage: Wann beginnt die Abbranddauer?
Wenn sie mit dem Streichholz beginnt, ist sie bei mir kürzer weil der Holzstapel (bei mir) viel schneller Feuer fängt.
Und tatsächlich muss man zusätzlich den Widerstand für die Verbrennungsluft vergrössern. Das ist aber gar nicht so einfach. Ich mache das am Schieber der Ofentüre. Da bin ich bis ans Limit gegangen. Leider kann ich die Luftleitbleche nicht mehr schliessen: sie sind zu kurz resp. nicht einstellbar (unten und ober). Da muss ich wohl noch was basteln. Was ich auch überlege ist, den Schornstein um 50 bis 100 cm zu kürzen. Dies wäre aber erst etwas für nächsten Sommer.
Tendenziell dürfte aber trotzdem, wenn alles stimmt die Dauer etwas kürzer werden: das Feuer ist grossflächiger weil es von mehreren Seiten mit Luft beaufschlagt wird.
Gruss Robert
06.01.16, 15:38:43

Nikolo

(Senior Member)

Hallo!

Benötigt ein Umweltplus-Feuerraum ausschließlich Außenluft?

LG, Nikolo

Lebensmotto: "Was Du nicht willst, was man Dir tut, das füge keinem anderen zu!"
06.01.16, 16:01:06

nederbelg

(Senior Member)

geändert von: nederbelg - 06.01.16, 16:11:44

Zitat von Nikolo:
Hallo!

Benötigt ein Umweltplus-Feuerraum ausschließlich Außenluft?

LG, Nikolo


Nein.
Ob ein GO mit Raumluft oder Außenluft betrieben wird, ist nur abhängig von der persönliche Vorliebe und die örtliche Gegebenheiten.nicht von Umweltplus oder Konventioneller Brennraum
06.01.16, 16:08:34

Steffen87

(Senior Member)

Hallo Robert,

Ihr wgs Modul hat auch noch für mich einen entscheidenden Vorteil: die Luftschlitze sind viel dünner, dadurch wird die Vermischung Gas/Sauerstoff sehr begünstigt. Bei mir sind die Öffnungen größer, wodurch sich die Luft meiner Meinung etwas zu langsam bewegt.

Liebe Grüsse
06.01.16, 16:12:45
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AN
Smilies sind AN
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
21 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Nur mehr industriell gefertigte Feuerräume zulässig?
93 65535
13.12.15, 11:38:13
Gehe zum letzten Beitrag von aeromane
5 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag abweichende Ausführung eines Grundofens
80 65535
30.01.11, 16:54:27
Gehe zum letzten Beitrag von Robert
Gehe zum ersten neuen Beitrag Grundofen: Zug und Wärmeabgabe ok?
43 65535
05.01.07, 19:13:40
Gehe zum letzten Beitrag von Mäcki
16 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Planung Grundofen
29 65535
21.06.14, 18:10:44
Gehe zum letzten Beitrag von udo 240
7 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Newbie – zu doof zum Heizen?
101 65535
20.01.17, 11:52:39
Gehe zum letzten Beitrag von Lilsy
Archiv
Ausführzeit: 0.0586 sec. DB-Abfragen: 15
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder