Autor Nachricht

GONeuling

(Member)

Guten Morgen in die Runde. überrascht
Nach einem Jahr nur Lesen im Forum nun meine ersten Fragen.
A) Heben sich 2 gleiche Züge als Sturz- und Steigzug verbaut in der Druckbilanz auf?
B) Ich möchte mir als ehem. Physiklehrer die EN 15544 besorgen. Was ist die aktuelle Version ?
11.02.19, 09:07:26

nederbelg

(Senior Member)

geändert von: nederbelg - 11.02.19, 11:56:19

Hallo GONeuling,

Wilkommen bei den GO Verrückten. freuen

Zu A: Nein nicht vollständig, weil die Rauchgase im vorgehenden Zug wärmer sind als im Nachliegenden, gleichen die Drücken sicht nicht komplett aus.

Zu B: wenn sie mir ihre Email Adresse als Persönlicher Nachricht schicken, kann ich ihnen die Norm mailen.
Sie kostet normalerweise richtig Geld,für nur 20 A4 wütend

Gr Nederbelg
11.02.19, 11:44:50

Robert

(Senior Member)

Hallo
Zitat von GONeuling:

B) Ich möchte mir als ehem. Physiklehrer die EN 15544 besorgen. Was ist die aktuelle Version ?

Vom Beruf her sind Sie der Richtige um zu verstehen. Allerdings brauchen Sie auch die Norm für die Schornsteinberechnung: 13..... Sonst wird aus dem Ganzen nichts.
Gruss Robert
11.02.19, 12:23:54

GONeuling

(Member)

Guten Morgen jetzt Mittag in die Runde.
Nach einem Jahr nur Lesen im Forum nun meine ersten Fragen.

A) Heben sich 2 gleiche Züge als Sturz- und Steigzug verbaut in der Druckbilanz auf?
B) Ich möchte mir als ehem. Physiklehrer die EN 15544 besorgen. Was ist die aktuelle Version ?

Noch ein Nachtrag
C) Sollte die Druckbedingung1(Abgasförderung) Pz - Pze nicht möglichst klein ( positiv ) sein?
11.02.19, 12:25:36

nederbelg

(Senior Member)

geändert von: nederbelg - 12.02.19, 09:38:13

Zitat von GONeuling:

C) Sollte die Druckbedingung1(Abgasförderung) Pz - Pze nicht möglichst klein ( positiv ) sein?


Jain;

Positiv sollte es sowieso sein. "Etwas" zuviel als Reserve für schlechtere Wetterbedingungen ist sogar erwünscht.Ich würde sagen:so bis 10Pa ist noch in Ordnung. Der Überschuss kann weggeregelt werden mittels Luftschieber und wird auch vonselbst, durch höhere Reibungsverlüste, weil höhere Gasgeschwindigkeit, fast kompensiert: da wird der Abbrand einfach etwas schneller. 10Pa Zuwenig wären viel schlimmer.

Meistens (Schornsteinhöhe 5-6m) ist es aber so dass der Schornstein nicht viel Reserven hat, wenn der Wirkungsgrad und somit Zuglänge, vorschriftsmäßig sind.

Es kann auch so sein dass der Schornstein von der Druckbedingungen her noch mehr Zuglänge ertragen könnte, dann aber die Temperaturbedingen nicht mehr erfüllt wären.(Taupunktunterschreitung)
Auch das wäre schlimmer als ein wenig zuviel Druck.

Gr Nederbelg
12.02.19, 09:09:51

Theo Kern

(Administrator)

Zitat von nederbelg:



Es kann auch so sein dass der Schornstein von der Druckbedingungen her noch mehr Zuglänge ertragen könnte, dann aber die Temperaturbedingen nicht mehr erfüllt wären.(Taupunktunterschreitung)
Auch das wäre schlimmer als ein wenig zuviel Druck.

Gr Nederbelg


Richtig, kann aber auch durch die Zuggeometrie entsprechend beeinflusst werden.
Die Temperaturbedingungen sind aber grundsätzlich einzuhalten.

Theo L. Kern theo.kern@kachelofen-profis.de http://www.kachelofen-profis.de Für direkten Kontakt bitte meinen E-Mail Link benutzen und eigene Kontaktdaten nicht vergessen. Auf halbanonyme Mails antworte ich nicht.
13.02.19, 07:11:39

GONeuling

(Member)

Ich habe jetzt mal die Musterberechnung von H.Kern mithilfe der EN 15544 und Excel nachgerechnet und habe dabei einiges neu verstanden um zumindest die richtigen Fragen stellen zu können.
Sehr wichtig erscheint mir die Berechnung / Festlegung der Heizleistung, auch wenn der GO dann tadellos gebaut ist. Welche Leistung vereinbart man? Wir haben Winter mit -15 C und dann wieder wärmere Zeiten.
14.02.19, 12:41:10

Theo Kern

(Administrator)

Das kommt drauf an was man erreichen möchte.

Soll der Ofen auch bei -15°C alleine den Raum (Raumverbund) beheizen dann die dazu nötige Leistung.
Ist eine 2. Heizung vorhanden dann kann man auch drunter bleiben. Die zweite Heizung muss dann die nötige Differenz bei Bedarf beisteuern.


Theo L. Kern theo.kern@kachelofen-profis.de http://www.kachelofen-profis.de Für direkten Kontakt bitte meinen E-Mail Link benutzen und eigene Kontaktdaten nicht vergessen. Auf halbanonyme Mails antworte ich nicht.
14.02.19, 13:08:45

nederbelg

(Senior Member)

Dabei sollten sie dann bedenken dass ein GO mit Nachlegeinterval von Zb. 8st, ein,zwei oder dreimal am Tag geheizt wird mit 0,5 oder 1x die Mb. Daraus resultiert eine Leistung die ungefähr 1:6 variert werden kann.

Ist der Ofen ausgelegt für -15Grad (also ~35Grad unterschied zwischen draußen und innen) , könnte er mit 1/6 dieser Leistung noch bei ungefähr 15Grad Außentemperatur (=6Grad deltaT) die benötigte Leistung bringen.

Gr Nederbelg
14.02.19, 21:31:32

GONeuling

(Member)

Wird dann bei halber Füllung die richtige Kamineintrittstemperatur auch noch erreicht?
Gestern, 08:53:16

nederbelg

(Senior Member)

Ja! Darauf ist die ganze Berechnung laut EN 15544 ausgelegt.
Brennstoffmenge kan variert werden zwischen 0,5 und 1x mb.

Der Abbrand mit halber Menge dauert entsprechend kürzer als der mit maximum Menge.

Gr Nederbelg
Gestern, 08:59:49

GONeuling

(Member)

Wird dann bei halber Füllung die richtige Kamineintrittstemperatur auch noch erreicht?
Gestern, 09:44:56

Theo Kern

(Administrator)

Die Kamineintrittstemperatur ist hier nicht der springende Punkt.

Es geht im die Schornsteinkopftemperatur.

Die ist von der Bauart des Schornsteins, seiner Lage im Haus, seiner Länge im Freien, vom Abgasmassestrom und der Gastemperatur abhängig.

Theo L. Kern theo.kern@kachelofen-profis.de http://www.kachelofen-profis.de Für direkten Kontakt bitte meinen E-Mail Link benutzen und eigene Kontaktdaten nicht vergessen. Auf halbanonyme Mails antworte ich nicht.
Gestern, 09:48:13

GONeuling

(Member)

Bei halber Füllung wird natürlich nur die Hälfte der Max Energie zugeführt und gespeichert. Wie ist es dann mit der Abgabe / Strahlung W = P*t ?
Bleibt die Nennspeicherzeit in etwa gleich und es wird nur noch mit halber Max-Leistung abgestrahlt oder gibt es dann ein Mix aus beiden; kleinere Leistung P und kürzere Zeit t ( im Vergleich zur Max Befüllung ) ? verwirt
Gestern, 13:08:51

Robert

(Senior Member)

Zitat von GONeuling:
Bei halber Füllung wird natürlich nur die Hälfte der Max Energie zugeführt und gespeichert. Wie ist es dann mit der Abgabe / Strahlung W = P*t ?

Also ich brenne 0.5mb nicht nur dann ab, wenn ich vom Ofen wenig Wärme haben will: Wenn ich z.B,. den kalten Ofen hochfahren will, mach ich dies mit dem 1. Abbrand mit 1xmb und dann nach 2, 3, 4 Stunden (je nach erreichter Innentemperatur) mit einem 0.5 mb Abbrand. Mehr Holz hätte keinen Sinn, weil die Energie dann zum Schornstein raus ginge.
0.5mb kommt aber auch dann in Frage, wenn ich eine hohe Oberflächentemperatur des Ofens aufrecht erhalten will, weil ein grosser Wärmebedarf da ist. Auch dieses Vorgehen ist nicht durch die Uhr gesteuert sondern durch die Ofeninnentemperatur.
Gruss Robert
Gestern, 21:12:40
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AN
Smilies sind AN
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 4 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
26 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Kombiofen mit Brunnereinsatz heizt nicht
248 65535
12.11.18, 07:22:30
Gehe zum letzten Beitrag von Theo Kern
1 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Fragen zum Grundofen
57 65535
27.09.16, 04:42:50
Gehe zum letzten Beitrag von Theo Kern
7 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Newbie – zu doof zum Heizen?
101 65535
20.01.17, 11:52:39
Gehe zum letzten Beitrag von Lilsy
Gehe zum ersten neuen Beitrag Grundofen mit Absorber zur Unterstützung Fußbodenheizung
28 65535
27.02.15, 07:12:39
Gehe zum letzten Beitrag von niroki
36 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Abbrandsteuerung der Fa. Kern
128 65535
16.02.16, 20:19:29
Gehe zum letzten Beitrag von Steffen87
Archiv
Ausführzeit: 0.0751 sec. DB-Abfragen: 14
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder